Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis Davis Cup Spanien im Davis Cup ohne Nadal und Ferrero

Das spanische Davis-Cup-Team tritt im Viertelfinale in Peru ohne seinen Star-Spieler Rafael Nadal und den Weltranglisten-21. Juan Carlos Ferrero an.

In der ersten Runde des Davis Cups muss Spaniens Kapitän Emilio Sanchez ohne den Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal und Juan Carlos Ferrero auskommen. Beide verzichten auf das Viertelfinale in Peru (8. bis 10. Februar), um sich auf die Hartplatzsaison zu konzentrieren. Damit wird Masters-Finalist David Ferrer, Fünfter der Weltrangliste, das Aufgebot der Iberer in Lima anführen.

Sein Debüt wird der Weltranglisten-31. Nicolas Almagro geben, Tommy Robredo und Fernando Verdasco komplettieren das spanische Team.

Nadal war am Donnerstag im Halbfinale der Australian Open klar in drei Sätzen am ungesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga gescheitert. Ferrer hatte im Viertelfinale gegen den zweiten Finalisten, Federer-Bewinger Novak Djokovic, den Kürzeren gezogen.

© SID

Startseite
Serviceangebote