Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis French Open French Open gehen ohne Clijsters über die Bühne

Die diesjährigen French Open sind um eine Attraktion ärmer. Die Belgierin Kim Clijsters sagte ihre Teilnahme an dem Grand-Slam-Turnier Ende Mai aufgrund von Hochzeitsvorbereitungen ab.

Wegen der Vorbereitungen auf ihre Hochzeit hat die Weltranglisten-Fünfte Kim Clijsters ihre Teilnahme an den French Open in Paris (28. Mai bis 3. Juni) abgesagt. Das gab die Belgierin, die nach dieser Saison ihre Karriere beendet, auf ihrer Homepage bekannt. "Ich komme nicht nach Roland Garros, weil ich in dieser Woche in den USA meine Hochzeitsparty vorbereite", erklärte die frühere US-Open-Siegerin, die am 14. Juli dem amerikanischen Basketballer Brian Lynch im belgischen Bree das Ja-Wort geben wird. "Zehn Tage später feiern wir in den USA und gehen anschließend auf Hochzeitsreise."

Über ihre Teilnahme an den US Open (27. August bis 3. September) hat Clijsters noch nicht entschieden, sie wolle aber "auf jeden Fall in Luxemburg und Stuttgart spielen".

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite