Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis International Chinas Tennis-Hoffnung soll von Chang lernen

Michael Chang soll Chinas Talent Peng Shuai auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking vorbereiten. Der French-Open-Sieger von 1989 arbeitet bereits mit der 21-Jährigen zusammen. Das berichtet die Zeitung China Daily.

Vor den Olympischen Spielen 2008 in Peking soll Ex-Tennis-Star Michael Chang Chinas Hoffnung Peng Shuai vorbereiten. Zuvor waren Verhandlungen über ein Engagement Changs als Nationaltrainer Chinas gescheitert.

Nach Berichten der Zeitung China Daily arbeitet der frühere French-Open-Sieger bereits mit der 21-Jährigen zusammen. Peng ist aktuell die Nummer 40 der Weltrangliste und damit hinter Li Na (17.) und Zheng Jie (32.) Chinas Nummer drei.

Im vergangenen Jahr hatte der US-Amerikaner fünf Wochen in Peking verbracht, um mit dem chinesischen Verband über einen Vertrag als Nationaltrainer zu verhandeln. Zu einer Einigung mit dem Sohn taiwanesischer Einwanderer war es jedoch nicht gekommen.

© SID

Startseite