Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis International USA sichern sich zum fünften Mal den Hopman Cup

Die USA haben zum fünften Mal den Hopman Cup gewonnen. Bei der inoffiziellen Mixed-WM im australischen Perth bezwangen Serena Williams und Mardy Fisch im Finale die Serben Jelena Jankovic und Novak Djokovic mit 2:1.

Die USA haben sich bereits zum fünften Mal den Hopman Cup gesichert, dabei allerdings von einer Verletzung der serbischen Topspielerin Jelena Jankovic profitiert. Im Finale der 20. inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft setzte sich das US-Duo Serena Williams/Mardy Fish am Freitag gegen Serbien im Burswood Dome von Perth/Australien mit 2:1 durch.

Jankovic hatte das erste Einzel des Finales gegen Williams wegen einer Oberschenkelverletzung kampflos abgegeben, trat aber nach dem Sieg von Djokovic gegen Fish (6:2, 6:7, 7:6) doch noch zum abschließenden Mixed an.

Mit bandagiertem rechten Oberschenkel kämpfte Jankovic verbissen um den ersten Titel für ihr Heimatland. Nach dem 4:1 im ersten Satz brachen die Nummer drei der Weltrangliste und Djokovic jedoch ein, vergaben vier Satzbälle und mussten sich 6:7, 2:6 geschlagen geben.

© SID

Startseite
Serviceangebote