Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis US-Open Isner wirft Landsmann Roddick aus dem Turnier

Im Duell zweier Amerikaner hat John Isner den an fünf gesetzten Mitfavoriten Andy Roddick bei den US Open ausgeschaltet. Isner siegte mit 7:6 (7:3), 6:3, 3:6, 5:7 und 7:6 (7:5).
Verdienter Jubel bei John Isner. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Verdienter Jubel bei John Isner. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Mitfavorit Andy Roddick hat sich schon in Runde drei von den US Open ijn New York verabschieden müssen. Der an Position fünf gesetzte Amerikaner unterlag seinem Landsmann John Isner überraschend mit 6:7 (3:7), 3:6, 6:3, 7:5 und 6:7 (5:7). Isner trifft im Achtelfinale nun auf den Spanier Fernando Verdasco, der den deutschen Daviscupspieler Tommy Haas ausgeschaltet hatte.

Auch für James Blake aus den USA ist das Turnier schon zu Ende. Die 21 der Setzliste musste sich dem Spanier Tommy Robredo (Nr. 14) glatt mit 6:7 (2:7), 4:6, 4:6 beugen. Dagegen steht der Schwede Robin Söderling im Achtelfinale. Der an zwölf gesetzte French-Open-Finalist besiegte den Amerikaner Sam Querrey mit 6:2, 7:5, 6:7 (6:8), 6:1.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote