Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis US-Open Navratilova tritt glanzvoll ab

Tennis-Legende Martina Navratilova hat ihre Karriere mit dem Gewinn des 59. Grand-Slam-Titels gekrönt. Bei den US Open gewann die US-Amerikanerin die Mixed-Konkurrenz an der Seite ihres Landsmannes Bob Bryan.

Auf ihre einzigartige Tennis-Karriere hat Martina Navratilova mit dem Gewinn des 59. Grand-Slam-Titels zum Abschluss noch ein Sahnehäubchen gesetzt. Bei den US Open in New York gewann sie an der Seite von Bob Bryan einen Monat vor ihrem 50. Geburtstag die Mixed-Konkurrenz mit einem 6:2, 6:3-Finalsieg über Kveta Peschke/Martin Damm (Tschechien).

Navratilova hat insgesamt die Rekordzahl von 167 Einzeltiteln und 177 Doppelsiegen verbucht, zehnmal triumphierte sie im Mixed. 331 Wochen stand sie insgesamt an der Spitze der Weltrangliste, nur Steffi Graf hielt sich mit 377 länger oben. Allein im Einzel siegte sie 18-mal bei den vier großen Turnieren.

Der im Mixed-Finale unterlegene Damm hatte sich zuvor mit Partner Leander Paes (Indien) den Titel im Herren-Doppel gesichert. Das Duo setzte sich im Finale 6:7 (5:7), 6:4, 6:3 gegen die zweimaligen French-Open-Sieger Jonas Björkman/Max Mirnji (Schweden/Weißrussland/Nr. 2) durch, die bereits 2005 in New York das Finale gegen Bob und Mike Bryan verloren hatten.

© SID

Startseite