Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis US-Open Spadea fordert Federer

Vincent Spadea will das Unmögliche möglich machen und Titelverteidiger Roger Federer stoppen. Spadea setzte sich in seinem Zweit-Runden-Spiel bei den US Open gegen Jonas Björkman durch und trifft nun auf den Schweizer.

Vincent Spadea hat sich in der zweiten Runde bei den US Open gegen Jonas Björman durchgesetzt und trifft nun auf den großen Favoriten. Lokalmatador Spadea besiegte den Schweden ungefährdet 6:4, 7:6 (7:4) und 6:2 misst sich in Runde drei mit Titelverteidiger Roger Federer.

Der Schweizer Topfavorit gewann sein Zweit-Runden-Spiel gegen den Briten Tim Henman mit 6:3, 6:4, 7:5. Federer hat das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres in den vergangenen beiden Jahren gewonnen und kann 2006 als dritter Spieler nach Ivan Lendl und John Mcenroe in der Open Era den Titel zum dritten Mal hintereinander holen. Ebenfalls in der nächsten Runde steht der an Nummer fünf gesetzte James Blake. Der Russe Teimuraz Gabaschwili hatte beim 3:6, 4:6 und 6:7 (5:7) keine Chance.

© SID

Startseite
Serviceangebote