Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis WTA Henin eilt ins Finale von Toronto

Justine Henin steht als erste Finalistin des WTA-Turniers in Toronto fest. Die Weltranglistenerste setzte sich in der Vorschlussrunde mühelos 6:3, 6:0 gegen die Chinesin Zi Yan durch. Im Endspiel wartet Jelena Jankovic.

Justine Henin wird ihrer Favoritenrolle beim mit 1,34 Mill. Dollar dotierten WTA-Turnier in Toronto weiter gerecht. Die Belgierin steht als erste Finalistin fest. Im Semifinale siegte die Weltranglistenerste ohne große Mühe 6:3, 6:0 gegen die Chinesin Zi Yan und kämpft wie in den beiden vergangenen Jahren um den Turniersieg. Im Finale trifft die an Nummer eins gesetzte Henin auf Jelena Jankovic. Die an Nummer zwei gesetzte Serbin rang Tatiana Golovin (Frankreich) mit 5:7, 6:3, 6:2 nieder.

Im Halbfinale hatte Henin keine Mühe gegen die chinesische Qualifikantin. Nach nur 71 Minuten hatte die French-Open-Siegerin Yan bezwungen, die in der zweiten Runde Titelverteidigerin Ana Ivanovic (Serbien) aus dem Rennen geworfen hatte. In diesem Jahr hat Henin bereits fünf WTA-Turniere gewonnen und kann in Toronto ihren insgesamt 35. WTA-Titel einfahren.

© SID

Startseite
Serviceangebote