Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tischtennis Champions League Pleite für Boll und Düsseldorf

Timo Boll und Borussia Düsseldorf haben in der Tischtennis-Champions-League eine überraschende 0:3-Niederlage bei französischen Vertreter Hennebont TT kassiert.
Niederlage für Tim Boll. Foto: AFP Quelle: SID

Niederlage für Tim Boll. Foto: AFP

(Foto: SID)

Nach der ersten Saisonniederlage von Dreifach-Europameister Timo Boll im Vereinstrikot von Borussia Düsseldorf hat der Tischtennis-Rekordmeister den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale der Champions League verpasst. Bei Hennebont TT in Frankreich unterlagen die Rheinländer am vierten Spieltag überraschend deutlich 0:3.

Auch für den Klub, für den in Boll, Christian Süß und Dimitrij Ovtcharov die deutsche Silber-Mannschaft der Olympischen Spiele in Peking aufläuft, war es die erste Niederlage in dieser Spielzeit überhaupt. In Hennebont unterlagen nacheinander Süß gegen Athen-Olympiasieger Ryu Seung Min 0:3, Boll gegen den Griechen Kalinikos Kreanga (1:3) und Ovtcharov gegen den Chinesen Wang Xin (2:3).

Bereits für das Viertelfinale qualifiziert sind die TTF Ochsenhausen nach einem 3:1 bei Angers Vaillante TT. So gut wie durch ist neben Düsseldorf auch der TTC Frickenhausen/Würzburg nach einem 3:0 gegen Sterilgarda TT in Italien. Den ersten Saisonsieg in der Champions League gab es dagegen erst für den TTC Fulda-Maberzell, für den beim 3:1 gegen Levallois SC nur der frühere Weltmeister Jan-Ove Waldner ein Spiel abgab.

© SID

Startseite
Serviceangebote