Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tischtennis EM Wu im Halbfinale der Tischtennis-EM

Jiaduo Wu hat das Viertelfinale der EM in Stuttgart gewonnen. Die 32-Jährige besiegte die Ungarin Krisztina Toth 4:0 und trifft nun auf Wiktoria Pawlowitsch aus Weißrussland.
Jiaduo Wu steht im Halbfinale der Tischtennis-EM in Stuttgart. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Jiaduo Wu steht im Halbfinale der Tischtennis-EM in Stuttgart. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Deutschlands Spitzenspielerin Jiaduo Wu hat bei der Tischtennis-EM in Stuttgart die erste Einzelmedaille ihrer Karriere gewonnen. Die 32-Jährige vom FSV Kroppach besiegte an ihrem Geburtstag Krisztina Toth aus Ungarn im Viertelfinale 4:0 und hat damit bereits Bronze sicher. Wu spielt am Sonntag gegen Wiktoria Pawlowitsch (Weißrussland) um den Einzug in das Finale.

Durch Wus Einzug in das Halbfinale ist das Turnier für den Deutschen Tischtennis-Bund (Dttb) bereits vor dem letzten Tag die erfolgreichste EM aller Zeiten. Vier Medaillen hat der Verband bereits sicher, in der Vergangenheit hatte es nie mehr als drei gegeben.

Barthel/Silbereisen verspielen 3:0-Führung

Zhenqi Barthel und Kristin Silbereisen haben unterdessen das Finale verpasst. Die deutschen Meisterinnen verloren im Doppel-Halbfinale trotz 3:0-Führung 3:4 gegen Wenling Tan-Monfardini und Nikoleta Stefanova aus Italien. Durch den Einzug in die Vorschlussrunde hatten Barthel/Silbereisen (Holsterhausen/Busenbach) bereits Bronze gewonnen.

© SID

Startseite
Serviceangebote