Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tischtennis International Boll schmettert Asien-Reise ab

Tischtennis-Europameister Timo Boll wird nicht bei den Japan Open und den China Open an den Start gehen. Der 26-Jährige laboriert an einem Hexenschuss und wird erst zum Bundesligastart Mitte August wieder spielen.

Timo Boll wird im Juni und Juli nicht nach Fernost reisen. Ein Hexenschuss zwingt den Tischtennis-Europameister zur Absage seiner Asien-Tour. Der Weltranglisten-Vierte zog seine Zusage für die Japan Open in Chiba (21. bis 24. Juni) und die China Open in Nanjing (28. Juni bis 1. Juli) zurück. "Ich war bei Doktor Müller-Wohlfahrt in München und habe mich mit ihm und Bundestrainer Richard Prause beraten. Beide haben dafür plädiert, kein gesundheitliches Risiko einzugehen, in Ruhe zu regenerieren und im Spätsommer mit neuer Kraft anzugreifen", sagte Boll.

Der nächste offizielle Spieltermin des 26-Jährigen wird demnach sein Bundesliga-Debüt für Borussia Düsseldorf am 18. August sein. Zum Auftakt der Saison empfängt der deutsche Rekordmeister den TTC Fulda-Maberzell mit den schwedischen Ex-Weltmeistern Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson.

© SID

Startseite
Serviceangebote