Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tischtennis International Timo Boll bleibt die Nummer zwei der Welt

Timo Boll von Borussia Düsseldorf bleibt der zweitbeste Tischtennis-Spieler der Welt. In der im September veröffentlichten Weltrangliste ist nur der Chinese Ma Long besser.
Timo Boll ist weiterhin die Nummer zwei der Weltrangliste. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Timo Boll ist weiterhin die Nummer zwei der Weltrangliste. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Deutschlands Tischtennis-Ass Timo Boll bleibt die Nummer zwei der Welt. In der vom Weltverband Ittf veröffentlichten September-Rangliste liegt der zehnmalige Europameister aus Düsseldorf weiterhin hinter dem Chinesen Ma Long. Bolls ehemaliger Düsseldorfer Mannschaftskollege Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) liegt als zweitbester Deutscher auf Rang 13.

Bei den Frauen ist Europameisterin Jiaduo Wu (Kroppach) als beste deutsche und europäische Spielerin auf Platz zwölf notiert. Zweitbeste Deutsche ist die nationale Meisterin Kristin Silbereisen (Kroppach) auf Position 44. Unverändert an der Spitze liegt Liu Shiwen aus China.

Sowohl Boll als auch Wu gehen damit bei den Europameisterschaften in Ostrau (11. bis 19. September) als Topgesetzte in den Einzelkonkurrenzen an den Start.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite