Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tischtennis National Weikert bleibt Dttb-Präsident

Thomas Weikert, amtierender Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb), bleibt zwei weitere Jahre im Amt. Der Jurist wurde auf dem Dttb-Bundestag einstimmig wiedergewählt.
Dttb-Präsident Thomas Weikert wurde in seinem Amt bestätigt. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Dttb-Präsident Thomas Weikert wurde in seinem Amt bestätigt. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Thomas Weikert bleibt für zwei weitere Jahre Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb). Die Delegierten des ersten Bundestages wählten den 47 Jahre alten Juristen am Samstag in Herzogenaurach einstimmig. Weikert ist seit 2005 Dttb-Chef.

Auch alle anderen Präsidiumsmitglieder wurden auf dem Bundestag einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Zum Vizepräsident Finanzen wurde Hubert Leypoldt gewählt. Leypoldt folgt Klaus Maier, der nach 15-jähriger Amtszeit nicht mehr für das Präsidium kandidierte.

Als Gast des Dttb-Bundestages wies Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb), auf die besondere Rolle des Deutschen Tischtennis-Bundes im deutschen Sport hin. So sei es kein Zufall, dass innerhalb weniger Jahre zwei Weltmeisterschaften nach Deutschland vergeben werden. "Mir ist nicht bange um die gesellschaftliche Bedeutung des Sports in Deutschland. Der Deutsche Tischtennis-Bund spielt dabei eine ganz wichtige Rolle", so Bach.

© SID

Startseite
Serviceangebote