Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Torwartwechsel Krupp lässt Pätzold aufs Eis

Im entscheidenden letzten Vorrundenspiel bei der Eishockey-WM in Russland gegen Norwegen wird der nachnominierte Dimitri Pätzold heute das Tor der deutschen Nationalmannschaft hüten.

Bundestrainer Uwe Krupp gibt dem nachnominierten Dimitri Pätzold eine Chance. Im entscheidenden letzten Vorrundenspiel bei der Eishockey-WM in Russland gegen Norwegen wird der US-Profi heute im Tor der deutschen Nationalmannschaft stehen. Das gab Krupp am Vormittag bekannt.

Der 24-Jährige, der mit den Worcester Sharks in den AHL-Playoffs ausgeschieden war, war erst am Dienstag in Moskau eingetroffen. Die beiden anderen Torhüter Dimitrij Kotschnew und Oliver Jonas hatten in den ersten beiden WM-Spielen gegen Kanada (2:3) und die Slowakei (1:5) zwar solide, aber nicht fehlerfrei gespielt.

© SID

Startseite