Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trotz geschwächtem Gegner Überraschende Niederlage für Tusem Essen

Nun hat es in der Rückrunde der Handball-Bundesliga auch Tusem Essen erwischt. Dabei konnte die SG Wallau-Massenheim nur auf acht Spieler zurückgreifen.

HB BERLIN. Der SG Wallau-Massenheim hat EHF-Pokalfinalist Tusem Essen trotz nur acht einsatzfähiger Spieler mit 34:32 (14:16) geschlagen. Die angeschlagenen Wallauer kletterten in der Handball-Bundesliga auf den achten Tabellenplatz, während Essen nach der ersten Pleite in der Rückrunde nun Sechster ist.

Bereits nach 18 Minuten mussten die schon vor dem Spiel von Verletzungen gebeutelten Gastgeber auch noch auf ihren Spielmacher Igor Lawrow verzichten. Beste Werfer auf Seiten der SG waren Heiko Grimm und Jan-Henrik Behrends mit je acht Toren. Bei Essen traf Michael Haaß sieben Mal.

Startseite
Serviceangebote