Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Turnen National Chusovitina hat das Ende ihrer Karriere vor Augen

Für Turnerin Oksana Chusovitina rückt das Ende ihre Karriere immer näher. Zum Abschluss ihrer Laufbahn will die Olympiazweite im Sprung bei der WM in London noch einmal angreifen.
Olympiazweite im Sprung: Oksana Chusovitina. Foto: AFP Quelle: SID

Olympiazweite im Sprung: Oksana Chusovitina. Foto: AFP

(Foto: SID)

Oksana Chusovitina, Olympiazweite im Sprung bei den Spielen von Peking, hat das Ende ihrer Karriere vor Augen. "Ich will unbedingt im Oktober in London noch einmal an den Weltmeisterschaften teilnehmen, aber dann ist es genug", sagte die Wahl-Kölnerin sechs Monate vor den Welttitelkämpfen in der Olympiastadt 2012.

Die mittlerweile 33 Jahre alte gebürtige Usbekin ist seit Jahren die mit Abstand älteste Weltklasseturnerin. Derzeit kann Chusovitina nach Operationen an der Achillessehne und der Schulter noch nicht wieder das volle Trainingsprogramm absolvieren. Die Mannschafts-Olympiasiegerin von 1992 ist seit 2006 deutsche Staatsbürgerin.

© SID

Startseite
Serviceangebote