Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Turnen WM Cheng Fei und Izbasa sagen WM in London ab

Die beiden Olympiasiegerinnen Cheng Fei (China) und Sandra Izbasa (Rumänien) haben ihre Teilnahme an der Kunstturn-WM in London abgesagt. Beide Turnerinnen sind verletzt.
Bei den Spielen in Peking gefeiert, in London außen vor: Cheng Fei. Foto: AFP Quelle: SID

Bei den Spielen in Peking gefeiert, in London außen vor: Cheng Fei. Foto: AFP

(Foto: SID)

Gut drei Wochen vor den Kunstturn-Weltmeisterschaften in London haben zwei Olympiasiegerinnen von Peking verletzungsbedingt ihre Teilnahme absagen müssen. Mannschafts-Goldmedaillengewinnerin Cheng Fei aus China zog sich einen Kreuzbandriss im Knie zu. Bei der rumänischen Boden-Olympiasiegerin Sandra Izbasa verhindert ein Achillessehnenriss die WM-Teilnahme.

© SID

Startseite
Serviceangebote