Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US Open für Dttb-Team beendet

Im Achtelfinale der US Open sind die letzen drei Spieler des Dttb in Fort Lauderdale ausgeschieden. Unter anderem kassierte Torben Wosik eine 1:4-Niederlage gegen Wladimir Samsonow aus Weißrussland.

Die US Open finden ab sofort ohne deutsche Beteiligung statt. Die letzten drei Spieler des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) sind im Achtelfinale in Fort Lauderdale gescheitert. Der frühere Vizeeuropameister Torben Wosik (Frickenhausen) musste sich dem aktuellen Champion Wladimir Samsonow aus Weißrussland mit 1:4 Sätzen geschlagen geben, seine Ehefrau Elke (Busenbach) unterlag Li Jia Wei aus Singapur 0:4.

Große Gegenwehr leistete Thomas Keinath (Jülich-Hoengen) dem Südkoreaner Oh Sang Eun, ehe er sich dem WM-Dritten schließlich 3:4 beugen musste. Die acht anderen Dttb-Starter waren bereits zuvor ausgeschieden.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%