Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Bundesliga Friedrichshafen erneut Volleyball-Meister

Der VfB Friedrichshafen hat sich zum siebten Mal in Folge die deutsche Volleyball-Meisterschaft gewonnen. Im fünften und entscheidenden Playoff-Finale gewann der Titelverteidiger mit 3:0 gegen evivo Düren.

Die deutsche Volleyball-Meister heißt wie schon in den vergangenen sechs Jahren VFB Friedrichshafen. Die Mannschaft von Trainer Stelian Molescu siegte im fünften und entscheidenden Playoff-Finale vor 4 000 begeisterten Fans in eigener Halle gegen Vizemeister evivo Düren mit 3:0 (25:19, 25:23, 25:21). Erstmals seit zehn Jahren ging damit wieder eine Finalserie wieder über die volle Distanz von fünf Spielen.

Friedrichshafen tat sich in den Duellen gegen Düren sehr schwer. Zwar gewann die Mannschaft vom Bodensee bereits ihre ersten beiden Heimspiele 3:0, musste aber auswärts mit 2:3 und 1:3 jeweils den Ausgleich hinnehmen. "Wir müssen unsere Fehlerquote runterschrauben", hatte Bundestrainer Moculescu nach dem 2:2 in der Serie am vergangenen Mittwoch gesagt und damit die Marschroute für das Entscheidungsspiel ausgegeben. Trotz erneuter Fehler in einer ziemlich ausgeglichenen Partie am Samstag brachte der VfB den neuerlichen Coup in 75 Minuten aber dennoch unter Dach und Fach.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite