Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Bundesliga Leipzig bleibt in der Volleyball-Bundesliga

Mit einem hauchdünnen Sieg über Gastgeber Gsve Delitzsch haben die Volleyballer vom VV Leipzig den Klassenerhalt in der Bundesliga geschafft. Leipzig besiegte Delitzsch nach einem 15:13 mit 3:2 im Tiebreak.

Mit drei Siegen beim Relegationsturnier in Delitzsch haben die Volleyballer vom VV Leipzig ihre Bundesliga-Tauglichkeit bewiesen und den Klassenerhalt geschafft. Im entscheidenden Spiel besiegten die Messestädter Zweitligist und Gastgeber Gsve Delitzsch nach einem hauchdünnen 15:13 im Tiebreak mit 3:2. Zudem gewann Leipzig 3:0 gegen Bundesliga-Absteiger Humann Essen und 3:1 gegen den Zweitligisten VC Bad Dürrenberg-Spergau.

Als Bundesliga-Aufsteiger stehen der TV Rottenburg und die Netzhoppers Königs Wusterhausen fest. Ebenfalls neu in der Eliteklasse wird in der kommenden Saison der Nachwuchsstützpunkt VC Olympia Berlin sein.

© SID

Startseite