Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Bundesliga Vilsbiburg wahrt Chance auf Meisterschaft

Durch einen 3:1 Sieg gegen VT Hamburg haben die Volleyballerinnen von Rote Raben Vilsbiburg vor dem letzten Spieltag den Dreikampf um die deutsche Meisterschaft offen gehalten.
Vilsbiburg liegt vor dem letzten Spieltag auf Rang zwei. Foto: AFP Quelle: SID

Vilsbiburg liegt vor dem letzten Spieltag auf Rang zwei. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die Bundesliga-Volleyballerinnen von Rote Raben Vilsbiburg haben den Dreikampf um die deutsche Meisterschaft offen gehalten. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstagabend VT Hamburg 3:1 (25:23, 21:25, 25:22, 31:29) und liegt damit einen Spieltag vor Saisonende zwei Punkte hinter Tabellenführer Schweriner SC. Selbst der mit Vilsbiburg punktgleiche Dresdner SC kann sich als Dritter am Samstag noch Hoffnung auf den Titel machen.

Einzig die Mecklenburgerinnen haben es in der eigenen Hand und können am Samstag durch einen Sieg gegen Volley Stuttgart den siebten Meistertitel nach der Wende perfekt machen. Verliert der SSC, kann Vilsbiburg durch einen beliebig hohen Sieg gegen den USC Münster noch vorbeiziehen. Dresden hilft aufgrund der schlechteren Satzdifferenz nur ein 3:0 gegen das Allgäu Team Sonthofen bei einem gleichzeitigen 0:3 Schwerins. Zudem müsste auch Vilsbiburg verlieren.

© SID

Startseite