Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Nationalmannschaft DVV-Frauen revanchieren sich für Auftaktniederlage

Revanche geglückt: Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen hat sich im zweiten Länderspiel gegen Japan für die Auftaktniederlage revanchiert und mit 3:0 gewonnen.
Die deutschen Volleyballerinnen gewinnen ihr zweites Spiel gegen Japan. Foto: AFP Quelle: SID

Die deutschen Volleyballerinnen gewinnen ihr zweites Spiel gegen Japan. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen hat sich binnen 24 Stunden für die Auftaktniederlage in der Länderspielserie gegen Japan revanchiert. Die Auswahl des deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) gewann das zweite Duell 3:0 (25:19, 25:16, 25:19), nachdem sie das erste Aufeinandertreffen am Donnerstag 0:3 verloren hatte. Am Samstag (18.00 Uhr in Dessau) folgt die dritte und letzte Partie gegen die Asiatinnen.

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer deutlich stabileren Annahme war Bundestrainer Giovanni Guidetti mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. "Wir sind von Anfang an sicherer aufgetreten. Selbst bei Rückständen ist die Mannschaft ruhig geblieben und hat sich zurückgekämpft", so der Italiener. Allerdings ließen die Weltranglistensechsten aus Japan auch ihre spielerische Dominanz des Vortages vermissen.

Nach der Länderspielserie gegen Japan reist die DVV-Auswahl in die Schweiz, wo in Montreux Spiele gegen Olympiasieger Brasilien, den Olympiadritten China sowie die Ex-Europameister Polen und Niederlande auf dem Programm stehen. Die EM-Endrunde in Polen (25. September bis 4. Oktober) ist der Saisonhöhepunkt.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%