Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Nationalmannschaft Volleyball-Damen ohne Tzscherlich

Am Dienstag beginnt für die deutschen Volleyball-Damen das Olympia-Qualifikationsturnier in Halle/Westfalen. Dabei muss das Team allerdings ohne die nach einer OP noch nicht wieder fitte Kerstin Tzscherlich auskommen.

Stamm-Libero Kerstin Tzscherlich (Dresden) wird der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft beim am Dienstag beginnenden Olympia-Qualifikationsturnier in Halle/Westfalen nicht zur Verfügung stehen. Tzscherlich ist nach einer Knie-Operation am 27. Dezember noch nicht wieder einsatzfähig. Bundestrainer Giovanni Guidetti vertraut nun auf der Libero-Position auf die Annahme- und Abwehrkünste der 24 Jahre alten Außenangreiferin Heike Beier (Dresden).

"Die Zeit nach der Knie-Operation bis zum Turnier war einfach zu kurz, obwohl der Heilungsprozess sehr gut verläuft", sagte Patrick Rissler, Physiotherapeut des Verbandes.

© SID

Startseite