Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball Nationalmannschaft Zweiter Sieg gegen Frankreich

Die deutschen Volleyballerinnen haben sich gegen Frankreich mit 3:2 (25:18, 22:25, 25:17, 18:25, 18:16) durchgesetzt und damit den zweiten Sieg gegen die Französinnen innerhalb von 24 Stunden erreicht.

Trotz einer nicht ganz überzeugenden Leistung ist für die deutschen Volleyballerinnen auch der zweite Länderspielvergleich binnen 24 Stunden mit Frankreich erfolgreich verlaufen. Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti setzte sich gegen die Französinnen mit 3:2 (25:18, 22:25, 25:17, 18:25, 18:16) durch, spielte aber nicht so stark wie beim 3:1 vom Vortag.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatte zwar einen ausgezeichnten Start erwischt, dann aber kam Frankreich etwas besser Spiel. Am Ende war der Sieg glücklich. Vor wiederum 1 000 Zuschauern in ausverkaufter Halle zeigte Atika Bouagaa die beste Leistung in Reihen des deutschen Teams.

Am Sonntag (17.30 Uhr) sind die Französinnen im holsteinischen Neustadt an der Ostsee erneut Gegnerinnen des DVV-Teams. Die Länderspiele dienen als Vorbereitung auf die europäischen Weltserien-Qualifikation (3. bis 9. September) und die EM in Belgien und Luxemburg (20. bis 30. September).

© SID

Startseite
Serviceangebote