Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volleyball WM Brasilien gewinnt Neuauflage des WM-Finals

In der zweiten Runde der Volleyball-WM hat Serbien gegen Kuba einen Sieg erzielt. Tschechien setzte sich souverän gegen die USA durch und Brasilien war gegen Polen erfolgreich.
Die deutschen Vorrundengegner Serbien und Tschechien konnten in Runde zwei Erfolge feiern . Foto: SID Images/AFP/ Quelle: SID

Die deutschen Vorrundengegner Serbien und Tschechien konnten in Runde zwei Erfolge feiern . Foto: SID Images/AFP/

(Foto: SID)

Titelverteidiger Brasilien hat bei der Volleyball-Weltmeisterschaft souverän eine Neuauflage des WM-Finals von 2006 mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:20) gegen Polen gewonnen. Dem Europameister, der in der Vorrunde mit 3:2 gegen Deutschland gewonnen hatte, droht nach der ersten Niederlage damit das vorzeitige Aus in Runde zwei. Im zweiten und letzten Gruppenspiel gegen den WM-Dritten Bulgarien in der Todesgruppe N geht es für Polen bereits um Alles oder Nichts.

Die größte Überraschung zum Auftakt der Zweitrundenspiele in Italien war die 0:3-Pleite von Olympiasieger USA gegen Tschechien. Der Weltranglistenvierte Serbien, der in der Vorrunde souverän mit 3:0 gegen Deutschland triumphiert hatte, setzte sich nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 gegen Kuba durch. Russland hatte unterstrich beim 3:0 gegen Ägypten seine Rolle als WM-Mitfavorit.

Die jeweils zwei besten Teams der sechs Dreierpools erreichen die Runde der letzten Zwölf.

© SID

Startseite
Serviceangebote