Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Walsh und May holen erneut Gold

Kerri Walsh und Misty May konnten ihren Titel bei der Beachvolleyball-WM in Berlin verteidigen. Durch einen 2:0-Finalsieg gegen die Brasilianerinnen Franca/Felisberta Silva holten die US-Amerikanerinnen erneut Gold.

Bei der Beachvolleyball-WM in Berlin ging der Titel erneut an die US-Amerikanerinnen Kerri Walsh und Misty May. Im Damen-Finale triumphierten die Olympiasiegerinnen vor 8 000 Zuschauern mit 2:0 (21:17, 21:17) gegen die topgesetzten Brasilianerinnen Franca/Felisberta Silva und sicherten sich die Siegprämie von 62 000 Dollar. Wegen eines aufziehenden Gewitters mit Sturmböen und starkem Regen musste während des Spiels die Ehrentribüne geräumt werden.

Chinesinnen Tian Jia/Wang Fei gewinnen Bronze

Bronze gewannen die Chinesinnen Tian Jia/Wang Fei durch ein 2:0 (21:13, 21:17) gegen die Kubanerinnen Fernandez Grasset/Larrea Peraza. Als bestes deutsches Team hatten Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) einen enttäuschenden neunten Platz belegt.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%