Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wasserball Nationalmannschaft Deutsche Wasserballer sind bei der WM dabei

Durch einen 12:6-Sieg im Platzierungsspiel gegen die Niederlande haben sich die deutschen Wasserballer bei der EM in Belgrad ihr WM-Ticket gesichert. Am Samstag spielt das Nationalteam gegen Kroatien um Platz sieben.

Das wichtigste Ziel haben die deutschen Wasserballer bei der EM in Belgrad erreicht: Das Ticket für die WM wurde erfolgreich gelöst. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm setzte sich in der Platzierungsrunde um die Ränge sieben bis zehn gegen die Niederlande 12:6 (3:3, 3:1, 2:1, 4:1) durch und qualifizierte sich für die WM in Melbourne im März 2007.

"Unser wichtigstes Ziel haben wir erreicht, jetzt wollen wir auch Siebter werden", sagte Stamm. Im Spiel um Platz sieben trifft die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Samstag auf Kroatien, das zuvor Russland 10:7 besiegt hatte. Gegen die Niederlande war Marc Politze von Spandau 04 mit drei Treffern bester Torschütze.

© SID

Startseite