Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wasserball Nationalmannschaft Deutsche Wasserballerinnen erneut chancenlos

Beim Vorrundenturnier in der Europa-Gruppe der Weltliga haben Deutschlands Wasserballerinnen auch das zweite Spiel deutlich verloren. Nach dem 9:22 gegen Russland gab es nun eine 3:11-Pleite gegen die Niederlande.

Die deutschen Wasserballerinnen haben beim Vorrundenturnier in der Europa-Gruppe der Weltliga die zweite Niederlage im zweiten Spiel kassiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Bernd Seidensticker unterlag im russischen Kirischi Rekord-Europameister Niederlande mit 3:11 (2:2, 1:3, 0:2, 0:4).

Katrin Dierolf und Lina Rohe vom deutschen Meister Blau-Weiß Bochum sowie Linda Gerritsan von Pokalsieger Bayer Uerdingen erzielten die Tore für die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), die am Freitag auf Griechenland trifft. Zum Auftakt war das DSV-Team beim 9:22 gegen Gastgeber Russland chancenlos gewesen.

© SID

Startseite
Serviceangebote