Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wasserball Nationalmannschaft Wasserballern "fehlte die Motivation"

Die deutschen Wasserballer haben die EM in Belgrad auf dem achten Platz beendet. Zum Abschluss fehlte beim 7:11 gegen Kroatien "die Motivation", so Bundestrainer Hagen Stamm.

Für die deutschen Wasserballer hat es bei der EM in Belgrad nur zum achten Platz gereicht. Im Platzierungsspiel um den siebten Rang verlor das Team von Bundestrainer Hagen Stamm 7:11 (1: 2, 3:4, 1:2, 2:3) gegen Kroatien. "Es fehlte die Motivation", sagte Stamm, dessen Team am Freitag mit einem 12:6 über die Niederlande die Qualifikation für die WM 2007 in Melbourne geschafft hatte.

Bester deutscher Torschütze war Heiko Nossek. Der Cannstätter traf dreimal und wurde mit 16 Treffern erfolgreichster DSV-Schütze. Russland-Legionär Thomas Schertwitis (2) sowie die Spandauer Marc Politze und Andreas Schlotterbeck warfen die übrigen Treffer gegen die Kroaten.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite