Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wasserball Olympia Plichtsieg für deutsche Wasserballerinnen

Im zweiten Vorrundenspiel der Olympia-Qualifikation im russischen Kirischi haben die deutschen Wasserballerinnen einen Pflichtsieg verbucht. Das Team setzte sich 16:8 (4:4, 3:1, 4:2, 5:0) gegen Tschechien durch.

Pflichtsieg für die deutschen Wasserballerinnen: Im zweiten Vorrundenspiel der Olympia-Qualifikation im russischen Kirischi siegte das Team von Bundestrainer Bernd Seidensticker mit 16:8 (4:4, 3:1, 4:2, 5:0) gegen Tschechien.

Beim Europa-Turnier war Katrin Dierolf mit drei Toren erneut beste Werferin der Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Gegen den Vierten der B-WM mussten die deutschen Spielerinnen bis zum 8:8 fünfmal einen Gleichstand hinnehmen, schließlich profitierten sie jedoch von ihrer besseren Kondition.

In Kirischi, einer Industriestadt östlich von St. Petersburg, qualifiziert sich nur der Turniersieger im neun Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld direkt für Peking. Platz sechs reicht zur Teilnahme am Welt-Qualifikationsturnier vom 19. bis 24. Februar im italienischen Triest.

Am Dienstag (12.30 Uhr) trifft das DSV-Team in einem Schlüsselspiel auf Rekord-Europameister Niederlande.

© SID

Startseite
Serviceangebote