Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wasserspringen WM Turmspringer Meyer in Melbourne ohne Chance

Heiko Meyer ist beim Turmspringen der Schwimm-WM in Melbourne überraschend ausgeschieden. Der Vize-Europameister erreichte lediglich Rang 21. Sascha Klein zog indes als Achter ins Halbfinale am Sonntag ein.

Vize-Europameister Heiko Meyer ist bei der Schwimm-WM in Melbourne überraschend im Vorkampf des Wasserspringens vom Turm ausgeschieden. Der 30-Jährige aus Riesa, dessen Einzelstart wegen den Folgen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel lange fraglich war, belegte mit 372,60 Punkten nur Rang 21. Immerhin zog zumindest der Aachener Sascha Klein (421,90) als Achter ins Halbfinale am Sonntag ein.

Dort stehen auch Vize-Europameisterin Ditte Kotzian aus Berlin und Katja Dieckow aus Halle vom 3-m-Brett. Kotzian sprang mit 281,10 Punkten auf Rang zehn, Dieckow (269,10) kam auf Rang 17.

© SID

Startseite