Wechsel in der Sommerpause Kuranyi soll kommen, Ailton kann gehen

Der FC Schalke 04 will in der nächsten Saison offenbar mit einem rundum erneuerten Kader auf Bayern-Jagd gehen. Fabian Ernst kommt, Mike Hanke geht. Weitere Einkäufe gelten als sicher. Dafür müssen andere die Mannschaft verlassen.

HB STUTTGART. Nach Informationen des Kicker kann der Wechsel von Kevin Kuranyi zu Schalke 04 als sicher betrachtet werden. "Die Summe nenne ich nicht. Aber er kostet mehr als die 4,5 Millionen, die überall kursieren", zitiert die Zeitschrift "Kicker" Teammanager Andreas Müller. Das bestätigt auch Kuranyis Berater. "Es ist wesentlich mehr", sagte er in der SWR-Fernsehsendung "Sport im Dritten" am Sonntagabend. Sie soll bei 6,5 Millionen liegen. Er sagte aber auch: "Natürlich ist Interesse da und man spricht nicht nur mit einem Verein." Es gebe zudem jeweils eine Anfrage aus Spanien und Frankreich, ein Wechsel ins Ausland ist jedoch kein großes Thema. "Ein Jahr vor der WM ins Ausland zu gehen, wäre ein gewisses Risiko", sagte Kevin Kuranyi. Jetzt gelte es, den richtigen Schritt zu machen. "Ich hoffe, die richtige Entscheidung zu treffen und bete dafür", sagte Stürmer. Er will seinen Entschluss auf jeden Fall noch vor dem Confederations-Cup-Auftakt am 15. Juni in Frankfurt gegen Australien fällen.

Das Verhältnis zwischen der VfB-Spitze und Kevin Kuranyi scheint nicht mehr das Beste zu sein. Mit den Verantwortlichen des VfB Stuttgart herrsche seit Tagen Funkstille, über die Turbulenzen bei den Schwaben wie der Trennung von Trainer Matthias Sammer habe er über Dritte erfahren, beklagte Kuranyi am Montag. "Zur Vereinsführung habe ich keinen Kontakt, keiner hat mich angerufen."

Schalke hatte Ende letzter Woche Mike Hanke an den VfL Wolfsburg verkauft. Die erlöste Summe von 4 Millionen Euro könnte der Club nun in einen neuen Stürmer investieren. Das müssten sie auch, denn möglicherweise spielt in der nächsten Saison auch Ailton nicht mehr in Gelsenkirchen. "Wir wollen in unserem Kader zwar kein Tabularasa machen", sagte Teammanager Müller dem Kicker, aber: "Wenn er es uns wie Hanke ins Gesicht sagt, kann er bei entsprechender Ablöse gehen." Schalke verlangt drei Millionen. "Der Spieler ist auf dem Markt. Welcher Klub zuschlägt, ist offen", sagte Josef Schnusenberg, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende bei Schalke 04. "Sollte Ailton keinen neuen Klub finden, muss man sich wegen des bis 2006 gültigen Vertrages arrangieren", sagte Müller dem Kicker.

Schalke will für die nächsete Saison neben einem Top-Stürmer auch noch zwei weitere Verteidiger haben. Sportdirektor Andreas Müller bestätigte Gespräche mit Robert Huth (FC Chelsea), doch der Klub will den Nationalspieler nicht gehen lassen. Auch Huth selber will nicht weg aus London. Deshalb ist ein Leihgeschäft im Gespräch. "Generell möchten wir aber Spieler fest verpflichten, damit wir nicht nächstes Jahr wieder suchen müssen", sagte Müller. An Dianbobo Baldé (Celtic) und Mika Forssell (Chelsea) hat Schalke nach eigener Aussage kein Interesse mehr.

Zugänge bei Schalke 04: Fabian Ernst (Werder Bremen), Zlatan Bajramovic (SC Freiburg),

Abgänge bei Schalke 04: Niels Oude Kamphuis (Borussia Mönchengladbach), Sergio Pinto (Alemannia Aachen), Fabian Lamotte (TSV 1860 München), Sven Kmetsch (Karrierende), Michael Delura (Hannover 96), Volkan Ünlü, Kai Hesse (Ziel unbekannt), Sven Kmetsch (Karriereende), Mike Hanke (VfL Wolfsburg)

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%