Der Deutsche Olympische Sportbund ist um Aufklärung des Dopings in der BRD - mit Hilfe einer unabhängigen Kommission. Trotzdem werden schwere Vorwürfe gegen den Verband laut – insbesondere gegen Präsident Bach.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Schlinge wird sich weiter zuziehen, gleichzeitig sprechen wir über eine Zeit, in der das Doping weltweit praktiziert wurde.

    Im Nachhinein lässt sich immer leicht sagen, dass es falsch war, das lässt ich auch auf andere Seiten unserer Kultur übertragen.

    Ab und am muss auch mal ein Kapitel zugeschlagen werden und nicht immer und immer wieder rausgeholt werden, da sich nichts mehr ändern wird.

  • Es ist eigentlich nichts"Neues" was man über Doping berichtet.Bereits in den vergangenen Jahren wurde mehrfach
    versucht ,Praktiken dazu, aus dem Westteil von Deutschland näher zu beleuchten. Es war und es ist - bis zum heutigen Tag - nicht erwünscht. Man kann und darf gespannt sein, was dem Bürger noch so alles an Tatsachen vorenthalten wurde.Leider hält sich die Information und die Reaktion der
    Bürger darauf in Grenzen- aber es wird der Zeitpunkt kommen,da kann man Lügen, Verharmlosung und einseitige Aufarbeitung der Geschichte von Ost und West nicht mehr den Bürgern unterjubeln- allerdings wird es noch eine Weile dauern- noch wird seitens der Politik geschickt die Meinungsbildung der Bevölkerung gelenkt- es fragt sich nur- Wie lange noch ! Dem Herrn Bach glaube ich - persönlich -
    kein Wort, den er ist welcher, der sehr an seinem Posten hängt und an seinen nächsten höheren Posten denkt- nur das Geld zählt !

Mehr zu: Wirbel um Dopingbericht - Sportbund will Kommission einsetzen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%