Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zwei Angebote wurden bereits abgelehnt ManU-Fans protestieren gegen Übernahme durch Milliardär Glazer

Tausende Fans von Manchester United haben vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den AC Mailand erneut gegen eine drohende Übernahme durch den amerikanischen Milliardär Malcolm Glazer demonstriert.

HB MANCHESTER. Mit roten Fackeln und Fahnen legten sie die 400 Meter vom Cricket-Stadion zum Old Trafford zurück. Dabei riefen sie "Stirb, Glazer, stirb" und "Wir stehen nicht zum Verkauf." Grund für die wiederholten Proteste ist Glazers Versuch, den 15-maligen englischen Meister aufzukaufen. Glazer, der mit 28,1 Prozent Anteilen zweitgrößter ManU-Aktionär ist, hatte Anfang Februar 300 Pence pro Aktie geboten - damit wäre der Verein rund 1,16 Milliarden Euro (800 Millionen Pfund) wert.

Der Club hatte dem 76 Jahre alten Besitzer des amerikanischen Football-Teams Tampa Bay Buccaneers bereits Einsicht in die Bilanzen versprochen, jedoch schon zwei Angebote von Glazer abgelehnt.

Startseite