WM-Kader für Brasilien Löw streicht zwei Verteidiger und einen Stürmer

Bundestrainer Joachim Löw hat überraschend den Dortmunder Abwehrspieler Marcel Schmelzer aus dem WM-Kader gestrichen. Insgesamt fahren 23 Spieler zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien.
Update: 02.06.2014 - 13:33 Uhr 7 Kommentare
Nationalspieler Marcel Schmelzer muss zuhause bleiben. Die WM in Brasilien findet ohne ihn statt. Quelle: dpa

Nationalspieler Marcel Schmelzer muss zuhause bleiben. Die WM in Brasilien findet ohne ihn statt.

(Foto: dpa)

FrankfurtFußball-Bundestrainer Joachim Löw hat Marcel Schmelzer, Shkodran Mustafi und Kevin Volland aus seinem Kader für die WM in Brasilien gestrichen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Zu den 23 Spielern, die Löw mit nach Südamerika nehmen wird, gehören damit der Dortmunder Erik Durm, der am Sonntag beim 2:2 gegen Kamerun debütiert hatte, sowie der auch erst zweimal eingesetzte Christoph Kramer und der zuletzt durch eine "Pinkel-Affäre" aufgefallene Kevin Großkreutz.

"Jeder Einzelne hat hervorragend gearbeitet. Die Spieler haben umgesetzt, was ich mir erhofft hatte: Sie haben uns die Entscheidung wahnsinnig schwer gemacht", betonte Löw: "Natürlich sind Shkodran, Marcel und Kevin nun sehr enttäuscht. Ich verstehe das, auch sie hatten berechtigte Hoffnungen, in Brasilien dabei zu sein." Alle drei seien Spieler, "die in ihren Karrieren noch die Möglichkeit haben, einige große Turniere zu spielen."

Der Kader für Brasilien

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Jérôme Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (SC Freiburg), Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal)

Mittelfeld: Julian Draxler (Schalke 04),  Mario Götze (Bayern München), Sami Khedira (Real Madrid), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Toni Kroos (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), André Schürrle (FC Chelsea), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom)

Zwei junge Spieler bleiben zuhause
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

7 Kommentare zu "WM-Kader für Brasilien: Löw streicht zwei Verteidiger und einen Stürmer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Eine Frage an alle:
    Inwieweit ist ein klassischer Stürmer à la Klose/Gomez überhaupt noch sinnvoll für unsere Nationalmannschaft oder den europäischen Topteams? Wie oft kommen denn Flanken in den Strafraum? Ich meine gegen Kamerun haben wir es einmal geschafft auf die Grundlinien zukommen... OK ein Tor ist enstanden, aber die 5 Flanken im ganzen Spiel reicht uns auch ein Müller vornen und als Backup für die Brechstange ein klassischer Mittelstürmer à la Klose...

    Wir leben im hier und jetzt und wenn man die aktuelle Entwicklung des modernen Stürmers betrachtet, benötigt man im Normalfall max. EINEN EINZIGEN im Kader.
    Aktuelle Bsp. könnte man genug aufzählen...

    Von Daher sind im modernen Fußball die Außenspiele in der offensiven 3-er Kette die Topscorer... und um einen Ball über die Linie aus ein paar Metern zu drücken (ich weiß, da ich selbst Fuballer bin, dass dies die schwierigsten sind) reichet auch ein 35-Jähriger (zumal Klose immer bei den Tunieren voll da war)....

    Abwarten, wies läuft !

  • So viele die es besser wissen!!! Immer wieder der gleiche Mist: dies ist falsch, der ist falsch, wie kann er nur.... blablabla
    Nur um später sagen zu können: Ich habe es ja gleich gesagt!
    Gewinnt Jogi die Spiele ist das so wie alle es wollen und er ist der richtige Mann, alle rühmen sich mit diesen Triumphen und wenn wir verlieren gibt es plötzlich 80 Millionen bessere Bundestrainer!? Schaut ins TV und macht eure eigene Aufstellung...
    Übrigens haben Thomas Müller und Lokas Podolski auch schon Stürmer gespielt und wissen wo die Bude steht...die "falsche 9" wird außerdem nicht nur bei Guardiola gespielt
    Einziges Manko: Kevin Volland, leider der beste Löwe (1860) den wir lange hatten und der leider nach Hoffenheim verkauft werden musste
    Also Jogi gutes Gelingen zeige es allen Kritikern und bring den Titel mit!!! Und Ihr dürft nicht mal dran denken mitzufeiern :-D

  • Zitat Marcel Schmelzer: „Es kommt nicht darauf an, die elf besten Spieler der Welt auf dem Platz zu haben, sondern diejenigen, die dafür sorgen, dass die Stärken des Gegners am wenigsten zur Entfaltung kommen.“ Vielleicht war das schon Majestätsbeleidigung.

  • So viele die es besser wissen!!! Immer wieder der gleiche Mist: dies ist falsch, der ist falsch, wie kann er nur.... blablabla
    Nur um später sagen zu können: Ich habe es ja gleich gesagt!
    Gewinnt Jogi die Spiele ist das so wie alle es wollen und er ist der richtige Mann, alle rühmen sich mit diesen Triumphen und wenn wir verlieren gibt es plötzlich 80 Millionen bessere Bundestrainer!? Schaut ins TV und macht eure eigene Aufstellung...
    Übrigens haben Thomas Müller und Lokas Podolski auch schon Stürmer gespielt und wissen wo die Bude steht...die "falsche 9" wird außerdem nicht nur bei Guardiola gespielt
    Einziges Manko: Kevin Volland, leider der beste Löwe (1860) den wir lange hatten und der leider nach Hoffenheim verkauft werden musste
    Also Jogi gutes Gelingen zeige es allen Kritikern und bring den Titel mit!!! Und Ihr dürft nicht mal dran denken mitzufeiern :-D

  • @MarkyMurks:
    Löw geht m.E. volles Risiko. Er kann für einen verletzten Spieler bis 24 Stunden vor dem ersten Gruppenspiel einen Akteur nachnominieren und beim zweifellos großen Einfluss des DFB geht das sicher auch mit einem zweifelhaften Attest.

  • @ MarkyMurks
    Ich sehe das genauso wie Sie, was sich Löw dabei gedacht hat kann man(n) eigentlich nicht nachvollziehen. Und dann ist der einzige Stürmer nicht nur der Oldie im Team, nein war (ist ?) auch noch verletzt. Insofern kann man ob dieser Entscheidung wirklich nur noch den Kopf schütteln und hoffen dass trotzdem alles gut geht. Nur ehrlich gesagt fehlt mir der Glaube daran.

  • Eine WM mit nur einem Stürmer (der noch dazu schon 35 ist) durchstehen zu wollen ist der Wahnsinn! Löw spielt ein riskantes Spiel, denn sollte das Turnier nicht erfolgreich verlaufen, wird ihm genau das vorgeworfen werden. Bei einem Voting, welches sich mit dieser Entscheidung befasst, kann man bereits erkennen, dass die meisten nur Unverständnis äußern. Siehe hier: http://tinyurl.com/wm-ohne-stuermer

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%