Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einschaltquote Knapp 26 Millionen sahen deutsche WM-Auftaktpleite

Enttäuschender WM-Einstieg für die deutsche Nationalmannschaft – doch zumindest das ZDF kann sich freuen, denn die Einschaltquote stimmte.
Kommentieren

Frust auf der Fanmeile – Deutschland verpatzt Spiel gegen Mexiko

Berlin Schwaches Spiel - starke Quote: 25,97 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr im ZDF die 0:1-Auftaktpleite der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko. Der Marktanteil betrug 81,6 Prozent. Nicht eingerechnet sind hier die Fans, die das Spiel der WM in Russland beim Public Viewing auf öffentlichen Plätzen oder in Gaststätten sahen.

Zum Vergleich: Beim ersten Vorrundenspiel der vergangenen WM in Brasilien am 16. Juni 2014 - einem Montagabend um 18 Uhr - wurden beim 4:0 über Portugal 26,36 Millionen Zuschauer (81,8 Prozent) vor den Fernsehgeräten registriert - also sogar noch etwas mehr.

Das Abendspiel am Sonntag zwischen Brasilien und der Schweiz (1:1) interessierte 11,98 Millionen Zuschauer (36,6 Prozent). Am frühen Nachmittag um 14 Uhr waren 6,44 Millionen Menschen (41,0 Prozent) bei der Begegnung zwischen Costa Rica und Serbien (0:1) dabei.

Recht gut lief es im Abendprogramm in Konkurrenz zum Brasilien-Spiel für das Erste, das mit der Wiederholung des „Tatort“-Krimis „Durchgedreht“ mit den Kölner Kommissaren Ballauf und Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär) auf 5,67 Millionen Zuschauer (17,1 Prozent) kam. Der RTL-Science-fiction-Film „Die 5. Welle“ hatte 2,19 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent).

Der Sat.1-Actionfilm „The Core - Der innere Kern“ mit Hilary Swank hatte 1,09 Millionen Zuschauer (3,6 Prozent), die ProSieben-Komödie „Hangover 3“ 1,08 Millionen (3,4 Prozent), die Vox-Show „Promi Shopping Queen“ 0,93 Millionen (3,3 Prozent), der ZDFneo-Krimi „Kommissarin Lucas: Aus der Bahn“ 0,86 Millionen (2,6 Prozent) und die Kabel-eins-Reihe „Die spektakulärsten Kriminalfälle“ 0,57 Millionen (1,7 Prozent).

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Einschaltquote - Knapp 26 Millionen sahen deutsche WM-Auftaktpleite

0 Kommentare zu "Einschaltquote: Knapp 26 Millionen sahen deutsche WM-Auftaktpleite "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.