Keine echte Trophäen

Den WM-Pokal gibt es beim Tippspiel nicht zu gewinnen, nicht einmal im Miniaturformat. Dafür gibt es reichlich andere Preise.

(Foto: dpa)

Fußball-Tippspiel Russland? Saudi-Arabien! Wie Handelsblatt-Redakteure den ersten WM-Spieltag tippen

Von wegen klare Sache für den Gastgeber: Beim Handelsblatt sehen zum WM-Auftakt manche Redakteure Saudi-Arabien vorn. Was taugen die Tipps?
Kommentieren

DüsseldorfVier Redakteure, drei Meinungen: Wie geht das Eröffnungsspiel der WM zwischen Russland und Saudi-Arabien am Donnerstag aus? Wir haben uns in unserer Tippspiel-Gruppe umgehört und, nun ja, nennen wir es Expertenwissen angehäuft.

Wenn Sie das Gefühl haben, Sie sind beim Tipp treffsicherer als die Redaktion, seien Sie herzlichen eingeladen, uns das im Handelsblatt-Tippspiel genüsslich unter die Nase zu reiben. Ach ja: ein paar attraktive Preise gilt es auch noch zu gewinnen.

Martin Dowideit, Leiter Digitales, tippt...

Nachdem ich bei der letzten WM den Tipps der Finanzwelt gefolgt war – und gnadenlos auf die Schnauze fiel (Danke, Goldman!) – folge ich jetzt dem Bauchgefühl. Bis zum WM-Finale habe ich bereits durchgetippt. Kleiner Hinweis: Argentinien gewinnt im Finale gegen Spanien.

Doch hier soll ich ja eigentlich nur meinen Tipp für das Eröffnungsspiel nennen. Ganz klar: Es geht mit einer Blamage für den Gastgeber aus. Russland wird gegen Saudi-Arabien 1:2 verlieren. Allerdings muss ich um Vorsicht bitten, sollten Sie dieser Prognose folgen wollen. Denn diese Einschätzung passiert dann doch nicht nur aus dem Bauch heraus, sondern auch dem Verfolgen des Spiels Deutschland - Saudi-Arabien vor wenigen Tagen.

Die Leistung der Saudis fand ich überraschend überzeugend, auch wenn mir keiner der Spieler namentlich in Erinnerung geblieben ist. Nach dem saudischen Auftaktsieg in Moskau wird sich das dann vielleicht ändern. Und ich kann an meinem Ruf als WM-Orakel der Redaktion arbeiten.

Alexander Möthe, Redakteur Agenda (und WM), tippt...

WM-Orakel, das ist mein Stichwort. Mit Platz drei in der Handelsblatt-Tippspielliga im Rücken nehme ich Kurs auf das Turnier in Russland – und sehe mich ratlos wie selten. Auf Goldman Sachs, Deloitte, die Dekabank oder die UBS zu hören ist für mich als den Sportredakteur im Haus natürlich keine Option. Knallharte Analyse und eine Entscheidung aus dem Bauch heraus in letzter Sekunde sind die Mittel der Wahl.

Und beides stimmt mit dem Kollegen Dowideit überein. 1:2 für Saudi-Arabien im Auftaktspiel habe ich getippt. Warum? Das vermeintliche Glückslos Gruppe A könnte für Gastgeber Russland zum Bumerang werden. Denn auch, wenn das Testspiel gegen eine schlechte deutsche Mannschaft nicht die wahre Stärke der Saudis gezeigt hat: dieses Team ist schlichtweg unangenehm.

Saudi-Arabien zeigte kaum konditionelle oder physische Defizite, konterte gefährlich und stand kompakt. Perfekt für einen Außenseiter, gefährlich für einen Favoriten. Die russische Mannschaft steht im Auftaktspiel unter Siegzwang, sie müssen das Spiel machen und beherrschen. Ein Drehbuch wie geschrieben für eine Überraschung.

Anders sieht es übrigens am Sonntag beim ersten Spiel der Deutschen aus. Gegner Mexiko hat ein ganz anderes spielerisches Selbstverständnis und hat gegen den Weltmeister kaum Druck. Hier dürften sich, ganz ohne Zauberei, Räume für das deutsche Team ergeben. Daher steht mein Tipp dort bei 1:0.

Und Weltmeister? Fragen Sie mich doch so etwas nicht. Im Tippspiel gehen die meisten Tipps auf Deutschland, direkt dahinter: Frankreich. Die Quoten sprechen für Brasilien. Mein Bauchgefühl sagt Uruguay. Ich reize noch die Frist bis zum 2. Spieltag aus, bevor ich wahrscheinlich auf Frankreich tippe.

Anis Mičijević, Chef vom Dienst digital, tippt...

Nach dem Achtungserfolg der Saudis im Testspiel gegen Deutschland (nur eine 1:2-Niederlage) könnte mancher auf die Idee kommen, dass die Mannschaft dem WM-Gastgeber Russland eine Niederlage im Eröffnungsspiel zufügen könnte. Ich glaube nicht daran. Auch wenn sich die russische Nationalmannschaft in einem desolaten sportlichen Zustand befindet und die Vorrunde wohl nicht überstehen wird, glaube ich an einen knappen Sieg im Eröffnungsspiel.

Die Erfahrung zeigt, dass die Heimteams bei WMs angepeitscht durch das Publikum immer stärker abschneiden als erwartet. Den Heim-Bonus wird auch Russland gegen die Saudis ausspielen können. Bleibt nur zu hoffen, dass keine Hooligans ins Stadion kommen und es friedlich bleibt.

Tobias Döring, Chef vom Dienst digital, tippt...

Das Eröffnungsspiel wird ein Langweiler. Die Russen (vor allem die auf der Tribüne) wollen mehr, die Saudis können nicht mehr. So trennt man sich am Ende schiedlich, friedlich mit 1:1.

Und ich gehe in meiner gewagten Prognose noch weiter: Die Treffer fallen durch ein Eigentor und einen unberechtigten Foulelfmeter – für wen, lasse ich an dieser Stelle besser mal offen. Jedenfalls wird über diesen Eröffnungskick nicht lange gesprochen.

Schon am Freitag, wenn mit Spanien gegen Portugal das erste Topspiel der WM steigt, wird das 1:1 vom Donnerstag vergessen sein. Nur diejenigen, die dieses Unentschieden auf ihrem Tippzettel hatten, werden sich noch länger darüber freuen.

Startseite

Mehr zu: Fußball-Tippspiel - Russland? Saudi-Arabien! Wie Handelsblatt-Redakteure den ersten WM-Spieltag tippen

0 Kommentare zu "Fußball-Tippspiel: Russland? Saudi-Arabien! Wie Handelsblatt-Redakteure den ersten WM-Spieltag tippen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%