Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

WM in Russland Brasilien, Schweiz, Serbien – So kann das Achtelfinale für den DFB aussehen

Noch ist die Nationalmannschaft nicht in die KO-Runde eingezogen. Wenn es heute Nachmittag klappt, droht der erste Hochkaräter.
Kommentieren
So soll die DFB-Elf weiterjubeln. Wir zeigen, wie der Weg aussehen könnten. Quelle: dpa
Deutschland gegen Schweden

So soll die DFB-Elf weiterjubeln. Wir zeigen, wie der Weg aussehen könnten.

(Foto: dpa)

DüsseldorfEs gibt viele Wege, wie Deutschland es ins WM-Achtelfinale schaffen kann. Der Sicherste: Ein hoher Sieg gegen Südkorea (heute, 16 Uhr). Dann würde es vielleicht auch dazu reichen, den Gruppensieg zu holen – das gelingt jedoch nicht aus eigener Kraft (alle Szenarien finde Sie hier).

Doch wie geht es dann weiter – und wo und wann? Da kommt es auf die Abendspiele der WM-Gruppe E an.

Wenn Deutschland Gruppensieger wird, spielt die DFB-Auswahl am Dienstag, 3. Juli in St. Petersburg. Wird die DFB-Elf nur Zweiter, ging es schon am Montag, 2. Juli, in Samara weiter, ebenfalls um 16 Uhr. In beiden Szenarien sind noch drei Gegner aus der Gruppe E möglich. Gewinnt Deutschland seine Gruppe, würde der Zweite der Gruppe E warten. Das können Serbien, die Schweiz oder auch Brasilien sein.

Serbien und Brasilien treffen am Abend aufeinander. Der Sieger ist sicher im Achtelfinale – beim Gruppensieg kommt es aber auf die Schweiz an, die zeitgleich gegen das bereits ausgeschiedene Costa Rica ran muss. Die Eidgenossen und die Brasilianer haben je vier Punkte, die serbische Mannschaft drei.

So gewinnt Brasilien die Gruppe

Wenn das Team um Superstar Neymar die Serben schlägt, ist es noch nicht automatisch Gruppenerster. Es käme auf die Tordifferenz an. Da die Schweizer alles daran setzen werden, Costa Rica hoch zu schlagen, müssen auch die Brasilianer nachlegen.

Auch ein Unentschieden würde die Südamerikaner an die Gruppenspitze bringen – sofern die Schweiz verliert. Verlieren die Brasilianer, ist ein Weiterkommen nur möglich, wenn auch die Schweiz verliert.

So gewinnt die Schweiz die Gruppe

Die Eidgenossen haben die nominell leichteste Aufgabe. Ein klarer Sieg würde die Chancen stark erhöhen, Gruppensieger zu werden. Die Faustregel: Die Schweizer müssten immer mit zwei Toren mehr Differenz gewinnen, als Brasilien.

Bei einem Unentschieden wäre die Schweiz sicher weiter, allerdings in jedem Fall nur als Zweiter, da Brasilien jetzt das bessere Torverhältnis hat. Bei einer Niederlage droht das Aus, wenn Serbien das Topspiel gewinnt. Oder einen Punkt holt und die Schweizer wenigstens mit zwei Toren Differenz verlieren.

So gewinnt Serbien die Gruppe

Die Serben haben mit drei Punkten die schlechteste Ausgangslage für den Gruppensieg, aber das Weiterkommen selbst in der Hand. Es muss ein Sieg gegen Brasilien her – dann wäre man in jedem Fall im Achtelfinale.

Erster wird Serbien, wenn die Schweiz gleichzeitig nicht gewinnt. Mit einem Unentschieden können die Serben weiterkommen, wenn sie wenigstens zwei eigene Tore erzielen und die Schweiz mit einem Tor verliert. Bei Punkt- und Torgleichheit entschiede der direkte Vergleich zugunsten der Eidgenossen. Verlieren die Eidgenossen hoch, ist Serbien mit einem Punkt aus dem Spiel sicher weiter.

Und wie ginge es mit Deutschland weiter? So oder so würden im Viertelfinale, England, Belgien oder ein Team aus dem Kreise Senegals, Japans und Kolumbiens warten.

Gruppe EPunkteToreDifferenz
1Brasilien43:1+2
2Schweiz43:2+1
3Serbien32:20
4Costa Rica00:3-3
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: WM in Russland - Brasilien, Schweiz, Serbien – So kann das Achtelfinale für den DFB aussehen

0 Kommentare zu "WM in Russland: Brasilien, Schweiz, Serbien – So kann das Achtelfinale für den DFB aussehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.