Antrag von Air Berlin Monopolkommission spricht sich gegen Staatshilfe aus

Der Staat sollte ein Unternehmen nicht künstlich am Leben halten. So sieht es zumindest die Monopolkommission im Fall Air Berlin. Die angeschlagene Fluggesellschaft hatte einen Antrag auf Bürgschaft für Kredite gestellt.
Kommentieren

„Air Berlin wurde jahrelang gegen die Wand gefahren“

„Air Berlin wurde jahrelang gegen die Wand gefahren“

FrankfurtDer Chef der Monopolkommission hat sich gegen eine staatliche Bürgschaft für die kriselnde Fluggesellschaft Air Berlin ausgesprochen. Märkte müssten offen für neue Unternehmen sein, sagte Achim Wambach in einem Interview mit der Zeitung „Die Welt“ (Mittwochausgabe). „Wenn ein Unternehmen dagegen schlecht gewirtschaftet hat oder sein Geschäftsmodell nicht stimmt, dann sollte der Staat es nicht künstlich am Leben erhalten.“

Derzeit prüft das Bundeswirtschaftsministerium einen Antrag der hochverschuldeten Air Berlin auf Bürgschaften, mit denen die Rückzahlung von Krediten eines Unternehmens garantiert werden kann. Das kann mehrere Wochen bis zu Monaten dauern.

Das sind die größten Flughäfen der Welt
Mega-Flughafen in Peking eröffnet im Oktober 2019
1 von 21

Der neue Flughafen der chinesischen Hauptstadt soll im Oktober 2019 eröffnen. Der Mega-Bau soll mehr als zehn Milliarden Euro kosten. Das Passagieraufkommen dürfte zunächst bei rund 45 Millionen Fluggästen pro Jahr liegen. Peking-Daxing hat aber eine maximale Kapazität von rund 100 Millionen Personen pro Jahr – und könnte damit größter Flughafen der Welt werden. Das Großprojekt ist 67 Kilometer südlich der Hauptstadt geplant und soll den im Norden gelegenen, bisherigen Haupt-Flughafen entlasten.

Platz 20: Bangkok
2 von 21

Am Suvarnabhumi International Airport in der Hauptstadt von Thailand wurden 2016 knapp 55,9 Millionen Fluggäste registriert und damit 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Quelle: International Air Transport Association

Platz 19: Incheon
3 von 21

Gut 57,8 Millionen Passagiere flogen dort im vergangenen Jahr. Damit stieg die Zahl der Reisenden gegenüber dem Vorjahr um 17,1 Prozent. Bislang war der Airport westlich von Seoul auf dem 22. Platz der Rangliste.

Platz 18: Denver
4 von 21

Der internationale Airport im US-Bundesstaat Colorado begrüßte zuletzt rund 58,3 Millionen Reisende. Dies ist ein Zuwachs um gut acht Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Platz 17: Singapur
5 von 21

Der Flughafen des asiatischen Stadtstaats fiel im Ranking um einen Rang. Im vergangenen Jahr landeten und starteten dort gut 58,7 Millionen Menschen.

Platz 16: New York JFK
6 von 21

Der JFK Airport in New York kletterte durch einen Zuwachs von 3,5 Prozent einen Rang nach oben. 2016 starteten oder landeten dort gut 58,9 Millionen Reisende.

Platz 15: Guangzhou
7 von 21

Der südchinesische Airport darf sich ebenfalls über Zuwächse freuen. Mit einem Plus von 8,2 Prozent kletterte um zwei Plätze nach oben. Im vergangenen Jahr waren dort gut 59,7 Millionen Passagiere zu Gast.

Eine Übernahme von Air Berlin durch die Lufthansa, die als mögliche Rettung diskutiert wird, sieht Wambach kritisch. „Eine Fusion wäre wettbewerbsrechtlich ein Problem“, sagte er. Die Kartellbehörden würden ein Zusammengehen von Deutschlands größter und zweitgrößter Airline nur unter Auflagen genehmigen. „Eine typische Auflage könnte darin bestehen, dass Slots abgegeben werden müssen, also Start- und Landerechte.“

Die Monopolkommission ist ein Expertengremium, das die Bundesregierung in Sachen Wettbewerbspolitik berät. Ihre Empfehlungen sind nicht bindend.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Antrag von Air Berlin: Monopolkommission spricht sich gegen Staatshilfe aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%