Stromanbieter im Zwielicht Chaos-Tage bei Care Energy

Seite 3 von 3:
Vorwurf: Vorspiegelung falscher Tatsachen

Nun liegt der Ball wieder bei Care Energy. Das Unternehmen, das mit Kampfpreisen von 19,90 Cent je Kilowattstunde rasant gewachsen ist, bezeichnet sich selbst als "Energiedienstleister", der nicht Strom und Gas, sondern "Nutzenergie" wie Licht und "Wärme" liefert. Daraus abgeleitet nimmt Care Energy diverse Sonderrechte für sich in Anspruch.

Die Bundesnetzagentur allerdings warf dem Unternehmen Vorspiegelung falscher Tatsachen und Irreführung der Verbraucher vor. Es verhängte ein Ordnungsgeld von 40.000 Euro. Der BDEW rät seinen Mitgliedern zur Vorsicht. Forderungen gegen Care Energy seien "insolvenzfest" zu gestalten. Das Unternehmen steht mit Geschäftspartnern im Streit vor Gericht. Das Bundesamt für Justiz mahnte bereits mehrfach ausstehende Jahresabschlüsse an.

Doch Gründer Kristek scheint mit anderen Sachen beschäftigt. In den vergangenen Tagen war er auf den Philippinen unterwegs, angeblich, um dort ein Dorf mit dezentraler Energieversorgung auszurüsten. Am Sonntag twitterte er einen Link zur Bergpredigt. Eine Anfrage des Handelsblatts, wann Care Energy die Jahresabschlüsse 2009, 2010, 2011 und 2012 vorlegen werde, ließ Kristek dagegen unbeantwortet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%