PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Ursula Sladek ist Mitgründerin von EWS Schönau, einem der ersten Ökostromanbieter Deutschlands. Die besten Ideen kommen ihr im Schlaf – und zum berühmten Spruch von Helmut Schmidt hat sie ihre ganz eigene Meinung.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn man die EWS dieser Dame zitiert sollte mann auch nennen das die Frau auch maßgeblich schuld am Lügegebilde der Ökopropaganda hat gegen Atomkraft. Sie hat dazu beigetragen das Atomkraft völlig mißverstanden ist und das völlig falsche vorurteile und gegen argumente als warheit gelten...

    Hier die Öko Propagande Seite (man lesen: "Eine Initiative der ElektrizitätsWerke Schönau"):
    https://www.100-gute-gruende.de/index.xhtml

    Ideologie pur, ohne Beweis ohne Argumente...

    Wer sich bilden will und die Lügen als solche erkenne will liest hier die Begründeten auf Fakten basierenden Antworten zu den Lügen:

    http://100-gute-antworten.de/lesen/

    Spätestens jetzt sollte jedem klar werden wohin die "Energie Wende" führt...

  • "Erneuerbare Energie" gibt es gem. des 1 Haupsatzes der Thermodynamik nicht. Die Oekologen haben den Begriff vermutlich sehr bewusst gewählt um aufzuzeigen, dass ihre Visionen sich von den Regeln und Limitationen der Naturwissenschaft und Oekonomie abheben.

    Einem vernünftigen Menschen sollte demzufolge bewusst sein, dass er einer Illusion/Schwindel aufgesessen ist.

    Offensichtlich sind diese jedoch eine verschwindend kleine Minderheit. Die Menschen die für die Visionen "Erneuerbarer Energien" offen sind, sind dies auch für finanztechnische Wunder. Diejenigen die in der Lage sind die Visionen "Erneuerbarer Energien" zu vermitteln sind auch fähig und Willens Finanzvisionen zu vermitteln.

    So findet man aktuell eine grosse Zahl von Zusammenbrüchen ökologischer Investments.


  • Richtig, erneuerbare Energie ist aus physikalischer Sicht eine unglückliche Vereinfachung.
    Konsequenter Weise gibt es aus ähnlichem Grund, nämlich dem Satz von der Ergaltung der Energie, auch keine Energieerzeugung sondern nur Energieumwandlung, also z.B. Stromerzeugung oder Wärmeerzeugung.
    Aber präzieser Ausdruck ist in Zeiten der fortschreitenden Verunstaltung von Sprachen und der Jagd nach immer neuen Superlativen zur Erregung von Aufmerksamkeit wohl eher etwas für nicht "main gestreamte" Außenseiter und Besserwisser - oder?
    Breite Allgemeinbildung, auch in Physik, ist ja ebenfalls ein eher selten anzutreffendes Phänomen. Muss man denn überhaupt noch etwas wissen oder gar verstehen, wenn doch alles jederzeit "gegoogled" werden kann? Naja, wenigstens muss man wissen was man "googlen" will und das Internet kann in dieser Beziehung nur als "nicht schuldig" freigesprochen werden.

  • Menschen und auch Gesellschaften benötigen sicherlich Ziele. Diese helfen das Handeln zu steuern und in einem Zusammenhang zu bringen.

    Da sich die Menschen gerne illusionieren, oder träumen, sucht man die Ziele gerade in D gerne abseits der Wirklichkeit. Analythisch denkende Zeitgenossen werden als Spassbremse je nach Stärke der Illusion ausgeschlossen, inhaftiert, misshandelt, oder hingerichtet.

    Leider sind die meisten dieser Visionen ziemlich destruktiv. Der Sozialismus/Kommunismus verspricht das Heil. Wenn man die Lebensumstände von Arbeitern im Arbeiterparadies DDR, dem Merkel Sozialismus und der kapitalistischen Schweiz vergleicht, ergibt sich, dass je mehr Sozialismus praktiziert wird, desto geringer sind Freiheit und Wohlstand. Die politischen Visionen der 30/40er Jahre waren auch nicht hilfreich.

    Die Vision/Illusion einer ökoreligiösen Gesellschaft in der nur im Mittelalter bekannte Verfahren der Energieerzeugung, Sonne, Wind, die Verbrennung von Lebensmitteln religiös korrekt sind, ist nur für wenige Sonnenkönige attraktiv die dann in ihren Schlössern lebend mit dem Porsche über dann leere Autobahnen brausen können. Die Masse der Menschen verarmt in einer solchen feudalistischen Gesellschaft. Die Freiheit wird stark eingeschränkt.

    Wünschenswert wäre es wenn sich die Menschheit einigermassen realistische Ziele setzen würde und die "Zauberer" links liegen lässt.

    Holger29

  • Visionen, die auf staatlichen Subventionen (EEG) aufgebaut sind, sind Visionen, die nicht marktfähig/wettbewerbsfähig sind!!!
    Die sog. Erneuerbaren Energien sind mit der staatlichen Zwangs-Abgaben-Subvention EEG auf Sand gebaut. Diese subventionierten Visioen vernichten wirtschaftliche (Kraftwerke) und subventionierte Arbeitsplätze (Erneuerbare Energien)! Und mit dieser Sabotage (EEG/Energiewende) an der deutschen Energiewirtschaft wird Stück für Stück auch die restlcihe Wirtschaft in Detuschland vernichtet!