PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Bislang profitieren hauptsächlich Parkinson-Patienten von der Tiefen Hirnstimulation. Jetzt werden die Schrittmacher für das menschliche Gehirn auch bei Krankheiten wie Alzheimer, Epilepsie und Depressionen erprobt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich warte ja nur noch auf den Tag an dem man mit gezielten Stromstößen und ein wenig Lobotomie nicht nur Muskelkrämpe/Epilepsie zu behandeln versucht sondern auch politisch unbequeme Haltungen.

    Übrigens: Bei der unfreiwilligen Samenspende - in der Tierzucht - soll stellenweise Elektrostimulation zum Einsatz komemn.

    Und wer als Journalist ordentlich recherchiert wird beim Thema früher oer später auf Usenetgruppen stoßen in denen es um Mißßbrauch von Hypnosepatienten unter derselben geht.

    http://www.hypnoenergetics.de/hypnosepraxis/hypnoenergetics_wissensarchiv.php?run=49

    http://www.pi-news.net/2014/01/kika-feiert-tahsins-beschneidungsfest/

    "In diesem Fall kann das Sperma durch die Anwendung einer Elektrostimulation mit spontaner Ejakulation (Simulation von Prostata mit elektrischen Impulse) gewonnen werden."

    http://www.kriobank.pl/index.php?option=com_content&view=article&id=73&Itemid=77&lang=de