PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)Jean-Claude Mas muss für vier Jahre ins Gefängnis. Mehr als 5000 Frauen sollen in Deutschland die reißanfälligen und nicht zugelassenen Implantate seiner französischen Firma PIP verwendet haben. Ein Nebenkläger: der TÜV.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Er hat den Tod von Menschen aus Geldgier in Kauf genommen. Das wird in unserer Zeit mit 4 Jahren Haft bestraft!

    Erbärmlich. Jegliche Werte sind verloren gegangen!