Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Agrar Bauernverband kritisiert Gentechnikgesetz

Der Deutsche Bauernverband befürchtet Risiken durch das neue Gentechnikgesetz von Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU). „Wir können keine Restrisiken ausschließen bezüglich der Haftung“, sagte Agrarrechtsexperte Wolfgang Krüger am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin.
„Genfood“ Quelle: dpa

Die deutschen Bauern befürchten Risiken durch das neue Gentechnikgesetz. (Symbolbild)

(Foto: dpa)

dpa BERLIN. Der Deutsche Bauernverband befürchtet Risiken durch das neue Gentechnikgesetz von Bundesagrarminister Horst Seehofer (CSU). „Wir können keine Restrisiken ausschließen bezüglich der Haftung“, sagte Agrarrechtsexperte Wolfgang Krüger am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin.

Deshalb rate der Verband vom Anbau von genverändertem Mais ab. Das Bundeskabinett berät an diesem Mittwoch über den Gesetzentwurf. Umweltverbände fordern schärfere Regeln für den Anbau von Genmais, während die Forschung schlechtere Voraussetzungen befürchtet.

Startseite
Serviceangebote