Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Apple und Co. Die Methodik der Warteschlange

In der Theorie sind lange Schlangen beim Einkaufen schlecht, beim Onlineshopping beweisen Experimente das Gegenteil. Ausgerechnet die Erfahrungen von Apple passen nicht zu den klassischen Forschungsergebnissen.
In Hamburg bildeten sich wie überall auf der Welt lange Schlangen vor Apple-Läden. Quelle: dpa
Anstehen für das iPhone 6

In Hamburg bildeten sich wie überall auf der Welt lange Schlangen vor Apple-Läden.

(Foto: dpa)

KölnMit dieser Ausrüstung kann man Berge besteigen – oder sich ein neues Handy kaufen. Wer im September als einer der Ersten das neue Apple-Handy iPhone 6 haben wollte, brauchte nicht nur Geduld, sondern am besten auch feste Schuhe, warme Kleidung und genügend Proviant. Teilweise mehrere Tage warteten Käufer, bis sie endlich von den Sicherheitsleuten in die Apple-Geschäfte gelassen wurden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Apple und Co. - Die Methodik der Warteschlange