Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Asteroid Oumuamua Mysteriöser Asteroid ist natürliches Objekt

Oumuamua ist der erste Besucher aus einem anderen Sonnensystem, der als solcher erkannt wurde. Das macht den Asteroiden hochinteressant für Astronomen – Ufologen dürften über die neuen Erkenntnisse aber enttäuscht sein.
18.12.2017 - 17:00 Uhr Kommentieren
Das ungewöhnliche Objekt stammt aus Regionen außerhalb unseres Sonnensystems. Quelle: AFP
Asteroid Oumuamua

Das ungewöhnliche Objekt stammt aus Regionen außerhalb unseres Sonnensystems.

(Foto: AFP)

London Bei dem mysteriösen Asteroiden Oumuamua aus dem interstellaren Raum handelt es sich um ein natürliches Objekt. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Astronomen-Team um Alan Fitzsimmons von der Queen's University Belfast im Fachblatt „Nature Astronomy“. Die Wissenschaftler hatten den nah an der Erde vorbeifliegenden Himmelskörper mit einem Teleskop erforscht.

Andere Forscher hatten den Besucher aus den Weiten des Weltalls vergangene Woche mit dem Green-Bank-Radioteleskop in den USA auf mögliche Funksignale abgehorcht – für den Fall, dass es sich um ein außerirdisches Raumschiff handeln sollte. Hinweise auf Funkverkehr ergaben sich aber nicht.

Oumuamua ist der erste Besucher aus einem anderen Sonnensystem, der eindeutig als solcher identifiziert worden ist. Das zigarrenförmige, etwa 400 Meter lange Objekt war am 9. September in nur einem Viertel der Erdentfernung an der Sonne vorbeigeflogen und dabei auf bis zu 300 Grad Celsius erhitzt worden. Dadurch hätte er auftauen und möglicherweise sogar zerbrechen können, da Astronomen davon ausgehen, dass derartige Objekte zu einem erheblichen Anteil aus Eis bestehen.

Oumuamua besitze jedoch eine isolierende Schutzschicht aus Kohlenstoffverbindungen, berichten die Wissenschaftler um Fitzsimmons in „Nature Astronomy“. Diese organische, also kohlenstoffreiche Schutzschicht sei vermutlich die Folge eines Millionen oder Milliarden Jahre langen Beschusses mit kosmischer Strahlung während der Reise durch den interstellaren Raum.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Ein interstellarer Besucher pro Jahr
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Asteroid Oumuamua - Mysteriöser Asteroid ist natürliches Objekt
    0 Kommentare zu "Asteroid Oumuamua: Mysteriöser Asteroid ist natürliches Objekt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%