Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eifersucht hat bei Männern und Frauen verschiedene Auslöser

Aufkeimende Liebesgefühle des Partners für einen anderen Menschen lösen bei Frauen nach neuen Studien eher Eifersucht aus als Anhaltspunkte für Seitensprünge.

dpa BIELEFELD. Aufkeimende Liebesgefühle des Partners für einen anderen Menschen lösen bei Frauen nach neuen Studien eher Eifersucht aus als Anhaltspunkte für Seitensprünge.

Bei Männern sei es umgekehrt. In Experimenten mit je zwischen 121 und 206 Probanden wiesen Psychologen der Universität Bielefeld nach, dass Frauen auf Anzeichen „emotionaler Untreue“ viel empfindlicher reagierten als auf Indizien für sexuelle Untreue. Für Männer waren letztere relevanter. Die Forscher führen dies auf Rollenbilder der Frühgeschichte zurück.

Startseite
Serviceangebote