Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einsteins Arbeiten für „Annalen der Physik“ im Internet

Albert Einsteins Arbeiten für die „Annalen der Physik“ sind jetzt im Internet zu finden.
Albert Einstein Quelle: dpa

Jetzt auch online: Albert Einsteins Forschungsarbeiten.

(Foto: dpa)

dpa JENA. Albert Einsteins Arbeiten für die „Annalen der Physik“ sind jetzt im Internet zu finden. Es handle sich dabei um die 49 wissenschaftlichen Arbeiten Einsteins, die er zwischen 1901 und 1922 in der Zeitschrift veröffentlicht habe, teilte die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena am Mittwoch mit.

Die Bibliothek hat anlässlich des Einstein-Jahres damit begonnen, die seit 1 799 erscheinende Fachzeitschrift zu digitalisieren. Nach Angaben einer Sprecherin gibt es in Deutschland nur wenige Bibliotheken, die das Physikjournal vollständig besitzen.

Einstein (1 879-1955) veröffentlichte in den „Annalen“ unter anderem die wegweisenden Arbeiten seines wissenschaftlichen „annus mirabilis“ (Wunderjahrs) vor genau 100 Jahren. Darunter befinden sich seine 21-seitige Doktorarbeit und der Nachtrag zur „Elektrodynamik bewegter Körper“, in dem Einstein die berühmte Masse-Energie- Äquivalenz E = mc² formulierte. Diese am 21. November veröffentlichte Formel wurde später zum Grundstein des Atomzeitalters.

Startseite
Serviceangebote