Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elon Musk und SpaceX Eine Million Menschen auf dem Mars

Elon Musk hat erstmals Details für die geplante Mars-Expedition genannt. In bis zu zehn Jahren soll die erste Rakete starten. Pro Trip könnten bis zu 200 Passagiere reisen, der Flug weniger als 100.000 Dollar kosten.
10 Kommentare

Aufbruch zum Mars: Wir werden eine multiplanetare Spezies

New York Elon Musk sieht mit seinem neuen schmalen Oberlippenbart ein bisschen aus wie Errol Flynn. Aber Musk ist eher Ingenieur als Schauspieler: Mit seinem gewohnten Stottern verkündete der SpaceX-Gründer am Dienstag seine neusten Weltraumpläne.

In bis zu zehn Jahren könnte das erste Raumschiff starten. Musk schwebt in ferner Zukunft eine Flotte von tausenden gigantischen Raumschiffen vor. Laut des Unternehmers wird die Reise mindestens 80 Tage dauern. Doch in „nicht allzu ferner Zukunft“ soll die Reisezeit auf 30 Tage schrumpfen. In 40 bis 100 Jahren haben sich Musk zufolge eine Million Menschen auf dem Mars angesiedelt. „Der Traum ist real“, sagte der Visionär, der sein Milliardenvermögen, das er unter anderem mit dem Elektroautobauer Tesla und dem Bezahldienst Paypal gemacht hat, dafür einsetzt, „um ihn zu ermöglichen“.