Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Falcon Heavy Elon Musks SpaceX bringt Rakete mit 24 Satelliten ins Weltall

Die Falcon Heavy ist zu ihrem dritten Einsatz gestartet. SpaceX bezeichnet die Mission als eine der schwierigsten der Firmengeschichte.
Kommentieren
Die Rakete kann fast 64 Tonnen Last in die Umlaufbahn bringen. Quelle: Reuters
Start der Falcon Heavy in Cape Canaveral

Die Rakete kann fast 64 Tonnen Last in die Umlaufbahn bringen.

(Foto: Reuters)

Cape CanaveralDie Schwerlastrakete Falcon Heavy ist am Dienstag vom Kennedy Space Center in Florida zu ihrer dritten Mission gestartet. Sie soll 24 Satelliten unter anderem für die US-Raumfahrtbehörde Nasa, das US-Verteidigungsministerium und Universitäten ins Weltall befördern.

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk bezeichnete die Mission als eine der schwierigsten der Firmengeschichte. Die Rakete hob am frühen Morgen unter dem Applaus der Zuschauer mit dreistündiger Verspätung ab.

Falcon Heavy ist nach SpaceX-Angaben die leistungsstärkste Rakete der Welt. Sie kann fast 64 Tonnen Last in die Umlaufbahn bringen – mehr als ein Boeing-737-Flugzeug, das mit Passagieren, Besatzung, Gepäck und Treibstoff beladen ist. Sie ist zum Teil wiederverwendbar. Auf ihrer dritten Mission landeten allerdings nur die zwei Seitenbooster wieder sicher auf der Erde, die dritte Antriebseinheit stürzte in den Ozean.

Musk will in den kommenden Jahren ein enges Geflecht an Satelliten aufbauen, um ein weltumspannendes Internet zu erschaffen. Bislang gibt es noch viele Flecken auf der Erde, die keinen Zugang zum Internet haben, wie etwa in vielen Regionen Afrikas oder auf hoher See.

Mehr: Seine erste Weltraumrakete ist klein, seine Ambitionen sind groß. Der japanische Internetstar Takafumi Horie will ferne Welten erobern – und polarisieren.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Falcon Heavy - Elon Musks SpaceX bringt Rakete mit 24 Satelliten ins Weltall

0 Kommentare zu "Falcon Heavy: Elon Musks SpaceX bringt Rakete mit 24 Satelliten ins Weltall"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote